Was ist map21?

Das Projekt MAP ("Multimedia Arbeitsplatz der Zukunft") ist eines der sechs Leitprojekte im Bereich Mensch-Technik-Interaktion in der Wissensgesellschaft und wurde durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

map21 Szenario
Um eine Vorstellung zu bekommen, wie der multimediale Arbeitsplatz der Zukunft aussehen könnte, möchten wir Sie gerne auf das MAP-Szenario hinweisen.

Was hat das Projekt MAP erreicht?

Die Projektfortschritte werden u.a. auf dieser Website im Bereich PROJEKT dokumentiert. Hier erfahren Sie welchen Themenkomplexen ("Clustern") sich das Projekt gestellt hat und welche Lösungen bislang erarbeitet wurden. Die zu jedem Cluster genannten Ansprechpartner sind zudem gerne bereit, auch detaillierte Nachfragen zu beantworten.

Darüberhinaus werden einzelne Ergebnisse des Projekts in diversen Veröffentlichungen beschrieben. Einen Überblick über die MAP-Veröffentlichungen erhalten Sie im Bereich PUBLIKATIONEN.

Wer ist an MAP beteiligt?

Das Projekt MAP wird von Partnern aus Industrie und Forschung gemeinsam betrieben, vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt als Projektträger betreut und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Einen Überblick über die beteiligten Partner sowie deren Kurzprofile und entsprechende Kontaktinformationen finden Sie im Bereich PARTNER.

Welche Technologien bringen MAP voran?

Das mobile Internet, in Form von UMTS und LTE, gehört mit Sicherheit zu den treibenden Kräften im Projekt map21. Diese Technologien sind es, die den mobilen Arbeitsplatz überhaupt erst realisierbar machen.